Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Gestatten, mein Name ist Alfred Jung.

Ich heiße Sie herzlich willkommen auf meiner Seite für Aphasiker.

Ich führte ein ganz normales Leben, mit allen Höhen und Tiefen.

4 Jahre nachdem ich Lisa, die Frau meines Lebens fand, bekam ich einen Schluckauf, der sich sehr schnell zum Dauerschluckauf entwickelte.

Ergebnis aller Untersuchungen: Hirntumor.

Nach der Operation, die komplizierter verlief als von den Ärzten vorhergesagt, bekam ich noch einen Schlaganfall. Da sich der Tumor auf meiner linken Seiten zeigte,  war mein Sprachzentrum betroffen. Dadurch bekam ich eine Aphasie.

Das war im November 2003. Seit dieser Zeit ist es mir gelungen, mit eisernem Durchhaltewillen und der vollen Unterstützung durch meine Lisa, unter Wahrnehmung aller Therapien, mich wieder zurück ins Leben zu kämpfen.

Ich habe erlebt, wie ich aus tiefster Dunkelheit der Aphasie zurückkam ans Licht. Heute bin ich ein lebensfroher Mensch, der mit Lisa viel unternimmt. Meine Botschaft an alle Betroffenen: Geben Sie sich niemals auf. Es ist ein langer Weg. Alle Mühen lohnen sich. Auch wenn es lange so scheint, dass alles vergebens ist. Der Tag, an dem Sie die Kontrolle zurückerhalten, wird kommen. Je mehr Sie sich anstrengen, desto schneller wird er da sein.

Alfred Jung

 

 

 

Aphasie bedeutet "Verlust der Sprache"
und ist die Folge einer Schädigung der linken Hirnhälfte – meist hervorgerufen durch Hirnblutungen, nach Schlaganfall, einem Schädel-Hirntrauma, durch Unfall oder durch Tumore.
Aphasie betrifft häufig nicht nur das Sprechen alleine, sondern auch das Sprachverständnis, das Lesen, und das Schreiben.

Aphasie hat nichts mit geistiger Behinderung oder psychischer Störung zu tun. Aphasien haben kein einheitliches Erscheinungsbild, trotzdem wird in 4 Formen grob unterschieden:

1. Die Globale Aphasie (schlimmste Form)
Betroffene Menschen haben die Fähigkeit, Sprache zu produzieren und zu verstehen, völlig verloren.
2. Die Broca Aphasie
Viele Aphasiker haben Mühe, spontane Äußerungen hervorzubringen. Manche sprechen sehr langsam und stockend und finden nicht die passenden Wörter.
3. Die Wernicke Aphasie
Andere Aphasiker sprechen dagegen flüssig und überschießend und sagen dann häufig andere Dinge, als sie eigentlich äußern wollen.
4. Die Amnestische Aphasie
Einigen Aphasikern fällt es schwer, Wörter gezielt aus ihrem Wortschatz abzurufen


Sprache gestaltet unser Leben und bestimmt unser Bewusstsein. Sie prägt unser Denken, Fühlen und Handeln, sie ist maßgeblich am Wachsen unserer Persönlichkeit und vor allem an der Kommunikation mit unseren Mitmenschen beteiligt...
Ein Sprichwort lautet: "Lass mich hören, wie und was du sprichst, und ich sage dir, wer du bist."

Einige Aussagen zum Thema SPRACHE:
"Ein Mensch ohne Sprache verliert sein SELBST"
"Die Sprache zu verlieren ist grausam"
"Sprache ist für das menschliche Leben existentiell"
"Sprache ist ein Großteil unserer Individualität"
"Überzeugende Sprache ist im Privat- und Berufsleben von größter Bedeutung"


Und der Aphasiker ? – der sich (anfangs) überhaupt nicht mehr mitteilen kann, weder mündlich noch schriftlich ?
"Er verliert an Ansehen und Macht, und seine minimalistischen Aussagen gehen in der sprachlichen Überlegenheit der anderen unter: keine An-Sprache, keine Aus-Sprache, keine Mit-Sprache, keine Rück-Sprache.
Kurz und gut: Der Aphasiker wird in eine Art 'intellektuelle Einzelhaft verstoßen. Das ICH zerfällt, die sozialen Rollen, die der plötzlich Sprachgestörte in seinem Umfeld bisher innehatte, kann er nicht mehr ausfüllen – und der Identitätsverlust des Betroffenen ist eine enorme Herausforderung für den Partner/die Umgebung..."

Eine Aphasie hat sehr bedrückende und lebensverändernde Auswirkungen auf den Betroffenen selbst, - aber auch auf seine Angehörigen.

Darum kann diese Gruppe dem Austausch von Betroffenen, Angehörigen, Freunden und Interessierten dienen.

 

Monika Pochmann

 

Aphasie, wie oft kommt sie in Deutschland vor

 

Aphasie nach
Schlaganfall
Schädel-Hirn-Trauma
Hirntumor
Hirnatrophie
Entzündliche Erkrankungen des ZNS
Hypoxie (Sauerstoffmangel)

Häufigkeit
80 %
10 %
  7 %
  1 %
  1 %
  1 %

 


Aphasie in Deutschland           
2 von 1.000        Menschen überleben jährlich einen Schlaganfall
40 %                 von ihnen erleiden dabei eine Aphasie
90.000               Menschen haben eine Aphasie nach einem Schlaganfall
über 100.000      Menschen sind zu jedem gegebenen Zeitpunkt in Deutschland von
                         Aphasie betroffen - ohne Dunkelziffer
1 - 2 Promille      der Bevölkerung ist an Aphasien erkrankt

      

 

Begleiterscheinungen

 

- Halbseitenlähmungen

 

- Gesichtsfelddefekte

 

- neuropsychologische Ausfälle, insbesondere

 

- Einschränkungen der Aufmerksamkeit

 

- Einschränkungen des Arbeitsgedächtnisses

 

- Einschränkungen der Handlungsplanung